Schriftzug HiH

Internationaler Lehr- & Hilfsdienst

puzzle_freigestellt_klein

Gott erkennen und bekannt machen

Was uns wichtig ist

Die Gemeinde Jesu in unseren Tagen ist weit von ihrer Bestimmung entfernt. Statt Licht der Welt und die Säule und der Grund der Wahrheit zu sein, ist sie in ihren Werten und der Lebensführung kaum von der Welt zu unterscheiden. Werte, Prinzipien und Praktiken der Welt, die ja nach biblischem Verständnis unter der Herrschaft des Gottes dieser Welt, dem Teufel steht, bestimmen weitgehend auch das Aussehen und das Leben der Gemeinde. Was zum Beispiel Ehescheidung angeht, unterscheidet sich die Statistik der Gemeinde wahrscheinlich kaum noch von denen, die nicht für sich beanspruchen, den Gott der Bibel zu kennen.  Auch im Bereich der Unterhaltung gibt es immer weniger Unterschiede zwischen den Gläubigen und denen, die nicht an Gott glauben. Heute kämpfen viele Gläubige sogar um ihr Recht, sich den letzten Schmutz aus Hollywood ansehen zu dürfen und verleumden den Ruf nach Reinheit als “Gesetzlichkeit”. Die Sucht nach Pornografie ist unter den Gläubigen, und auch gerade unter Leitern, ein ernstes Problem geworden.  

Dem Geist des Humanismus wurde die Tür in die Gemeinde aufgemacht und seine Früchte sind nicht zu übersehen: eine falsche Liebe will das mutwillige, vorsätzliche Böse in der Gemeinde nicht mehr konfrontieren und richten und eine falsche Einheit lässt die Konturen des wahren Evangeliums und der vom Herrn gewollten Gemeinde  verschwimmen. DESHALB ist die Botschaft und das Leben der Gemeinde so kraftlos geworden.

Gottes Verheißung der Wiederherstellung der herrlichen Gemeinde

Gott verspricht durch den Propheten Maleachi:

Und ihr werdet wieder den Unterschied sehen zwischen dem Gerechten und dem Ungerechten, zwischen dem, der Gott dient, und dem, der ihm nicht dient. Mal 3,18

Petrus sprach von „den Zeiten der Wiederherstellung aller Dinge, von denen Gott durch den Mund seiner heiligen Propheten von jeher geredet hat.“ (Apg 3,21)

Paulus schreibt von Christus, der „die Gemeinde geliebt und sich selbst für sie hingegeben hat, um sie zu heiligen, sie reinigend durch das Wasserbad im Wort, damit er die Gemeinde sich selbst verherrlicht darstellte, die nicht Flecken oder Runzel oder etwas dergleichen habe, sondern dass sie heilig und tadellos sei. (Eph 5,25-27)

Und vom Ende der Geschichte der Menschheit ohne und gegen Gott, kurz vor der Wiederkunft Christi lesen wir von der Gemeinde:

Lasst uns fröhlich sein und jubeln und ihm die Ehre geben; denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und sein Weib hat sich bereitgemacht. und ihr wurde gegeben, dass sie sich kleide in feine Leinwand, glänzend, rein; denn die feine Leinwand sind die gerechten Taten der Heiligen. Off 19,7-8

Wie finden wir den Weg zu Reinheit, Reife und Kraft?

Den Schlüssel dafür finden wir in dem biblischen Begriff der „Erkenntnis Gottes“.

Weil sie Erkenntnis gehasst und die Furcht des HERRN nicht erwählt haben, meinen Rat nicht gewollt, verschmäht haben all meine Mahnung, sollen sie essen von der Frucht ihres Weges, von ihren Ratschlägen sich sättigen. Spr 1,29-31

Darum wird mein Volk gefangen wegziehen aus Mangel an Erkenntnis. seine Vornehmen sind Hungerleider, und seine lärmende Menge ist ausgedörrt vor Durst. Jes 5,13

Hört das Wort des HERRN, ihr Söhne Israel! denn der HERR hat einen Rechtsstreit mit den Bewohnern des Landes; denn keine Treue und keine Gnade und keine Erkenntnis Gottes ist im Land. Ho 4,1

Mein Volk kommt um aus Mangel an Erkenntnis. Ho 4,6

Das Volk Israel erlebte, wie Gottes Macht die damalige Weltmacht Ägypten demütigte und sie dadurch aus ihrem Elend der Knechtschaft erlöste. Aber Gottes Pläne umfassten noch viel mehr. Sie sollten nicht nur aus der Gefangenschaft herausgebracht, sondern auch in ihre Bestimmung hineingebracht werden. Hierin sind sie gescheitert aus einem einzigen Grund: sie haben Gottes Wege nicht erkannt. (Heb 3,10) Weil sie Gottes Herz und Seine Absichten mit ihnen nicht erkannt hatten, konnten sie nicht in den vollen Segen ihrer Bestimmung hineinkommen.   

Wesen und Segnungen der Erkenntnis Gottes

Leben

Dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen. Joh 17,3

Gottes Gnade, Kraft zur Veränderung

Gnade und Friede werde euch immer reichlicher zuteil in der Erkenntnis Gottes und Jesu, unseres Herrn! 2.Pet 1,2

Reife und Mündigkeit

Man wird nichts Böses tun noch verderblich handeln auf meinem ganzen heiligen Berg. denn das Land wird voll von Erkenntnis des HERRN sein, wie von Wassern, die das Meer bedecken. Jes 11,9

Und sichere Zeiten wirst du haben: Fülle von Heil, von Weisheit und Erkenntnis. die Furcht des HERRN, sie wird sein Schatz sein. Jes 33,6

Wachsende Jesus-Ähnlichkeit

Da seine göttliche Kraft uns alles zum Leben und zur Gottseligkeit geschenkt hat durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch seine eigene Herrlichkeit und Tugend, durch die er uns die kostbaren und größten Verheißungen geschenkt hat, damit ihr durch sie Teilhaber der göttlichen Natur werdet, die ihr dem Verderben, das durch die Begierde in der Welt ist, entflohen seid: 2.Pet 1,3-4

Gottes sichtbare Bestätigung

Jesus sagte von von sich:

Und der mich gesandt hat, ist mit mir; er hat mich nicht allein gelassen, weil ich allezeit das ihm Wohlgefällige tue. (Joh 8,29)

Wir lesen, wie der Vater der Welt Zeugnis gab von seinem Sohn:

… eine Stimme kam aus der Wolke, welche sprach: dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe. ihn hört! (Mat 17,5)

… wobei Gott zugleich Zeugnis gab durch Zeichen und Wunder und mancherlei Machttaten und Austeilungen des heiligen Geistes nach seinem Willen. Heb 2,4

In der gleichen Weise wird sich Gott auch wieder zu Seinem Volk stellen. Wie am Anfang werden Gottes Gegenwart und Seine übernatürliche Bestätigung der Gemeinde gegenüber der Welt, unübersehbar sein, wenn es wieder ein Volk für Seinen Namen geworden ist.

Geht nicht unter fremdartigem Joch mit Ungläubigen! Denn welche Verbindung haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit? Oder welche Gemeinschaft Licht mit Finsternis? Und welche Übereinstimmung Christus mit Belial? Oder welches Teil ein Gläubiger mit einem Ungläubigen? Und welchen Zusammenhang der Tempel Gottes mit Götzenbildern? denn wir sind der Tempel des lebendigen Gottes; wie Gott gesagt hat: «ich will unter ihnen wohnen und wandeln, und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein.» Darum geht aus ihrer Mitte hinaus und sondert euch ab! spricht der Herr. und rührt Unreines nicht an! und ich werde euch annehmen und werde euch Vater sein, und ihr werdet mir Söhne und Töchter sein, spricht der Herr, der Allmächtige.  2.Kor 6,14-18

 Die wahre Erkenntnis Gottes führt zu Reinigung und Veränderung. Deshalb sollen wir der Erkenntnis Gottes nachjagen (Hos 6,3) Das war große Anliegen des Apostel Paulus. Das Ziel seines Dienstes war eine von Außen wahrnehmbare Jesus-Ähnlichkeit (Gal 4,19) durch die Erkenntnis des wahren Gottes. (Eph 1,15-23 und Kol 1,9-12)

Die Schlüsselrolle der Leiterschaft

Eine besondere Aufgabe und Verantwortung hat die geistliche Leiterschaft. Das Volk Gottes gedeiht unter dem Einfluss seiner Leiterschaft oder, wenn die Leiterschaft versagt, kommt es vom richtigen Weg ab und steuert auf Gottes Gericht zu.

Denn die Lippen des Priesters sollen Erkenntnis bewahren, und Weisung sucht man aus seinem Mund; denn er ist ein Bote des HERRN der Heerscharen. Mal 2,7

Die Aufgabe der Priester besteht darin, selbst zu unterscheiden und das Volk Unterscheidung zu lehren.

Seine Priester tun meinem Gesetz Gewalt an und entweihen meine heiligen Dinge; zwischen heilig und nicht heilig unterscheiden sie nicht, und den Unterschied zwischen unrein und rein lassen sie nicht erkennen; und vor meinen Sabbaten verhüllen sie ihre Augen. so werde ich in ihrer Mitte entweiht. Hes 22,26

Und sie sollen mein Volk lehren, dass sie wissen Unterschied zu halten zwischen Heiligem und Unheiligem und zwischen Reinem und Unreinem. Hes 44,23

Aber der Herr hat versprochen:

Ich werde euch Hirten geben nach meinem Herzen, und sie werden euch weiden mit Erkenntnis und Verstand.          Jer 3,15

Deshalb wendet sich der Dienst von „Hand in Hand“ auch in besonderer Weise an die geistlichen Leiter und will sie ermutigen und stärken. Leiter brauchen Ermutigung, die Prioritäten im Dienst richtig zu setzen. Die voranginge Aufgabe besteht nicht darin, den Dienst vor und für Menschen aufrecht zu halten oder auszubauen, sondern nach der Erkenntnis des Herrn zu streben.

Die Gemeinde als Haus des Gebetes

Die Erkenntnis Gottes wird uns in dem Maße gegeben, wie wir dem Heiligen Geist durch einen Lebensstil im Wort und Gebet in uns Raum geben. Der Herr wird einen beständigen Dienst des Gebetes wieder aufrichten. Auf diese Weise werden die Bollwerke Satans, die Höhen, die sich bis jetzt noch inmitten der Gemeinde erheben gegen die Erkenntnis Gottes (2.Kor 10,4-5) niedergerissen werden. 

Die Gemeinde in der Endzeit wird den Herrn in Seiner Herrlichkeit ungehindert sehen und so durch den Dienst des Heiligen Geistes in das Bild Christi verwandelt werden. (2.Kor 3,18)

___________________________________________________________

Mehr über die Erkenntnis Gottes, warum sie so zentral ist und wie sie uns gegeben wird, im Buch "Vorbereitung auf Gottes Finale", Link zum kompletten Text als Download

Wir empfehlen auch die Lehrbotschaft “Wichtiges Gebetsanliegen: Hirten nach dem Herzen Gottes”. Hier geht es zum  kostenlosen Download der MP3-Datei. Mit Rechtsklick und “Ziel speichern unter...” oder zum Abspielen mit Doppelklick.

Ebenfalls möchten wir das Buch “Dem Heiligen nachjagen” von Corey Russel empfehlen. Hier geht es zur Leseprobe.

 

Über das Kontaktformular können Sie Kommentare oder Anfragen an uns schicken.

 

 

Home   Über uns   Was uns wichtig ist   Aktuelles   Artikel   Buchempfehlungen   Termine 

letzte Änderung 4.2.2017

Impressum